Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Seite 1 von 1

freie Plätze Vortrag: Der Darm - ein Organ mit Charme?

( ab Mi., 24.10., 19.00 Uhr )

Der wichtigste Teil unseres Verdauungstraktes wird meistens nur in Verbindung mit seiner Ausscheidungsfunktion gebracht - und damit maßlos unterschätzt.
Wer denkt schon bei Symptomen wie Rückenschmerzen, Allergien, Infektanfälligkeit oder gar Depressionen an einen Zusammenhang mit dem Darm?
Die Ursache von vielen Erkrankungen kann im Darm liegen! So kann einerseits die Zusammensetzung der Darmflora einen sehr großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen haben, andererseits kann sich z.B. eine Blockade der Wirbelsäure negativ auf den Darm und seine Funktionen auswirken.
Diese Zusammenhänge aus osteopathischer und naturheilkundlicher Sicht möchten Ihnen gerne die Referentinnen Andrea Bialucha (Osteopathin) und Wibke Klier (Heilpraktikerin) erläutern.
Jeder von uns kann unabhängig vom Alter schnell und unerwartet in eine Situation kommen, wo lebenseinschneidende Entscheidungen getroffen werden müssen, wir selbst aber nicht in der Lage dazu sind. Bei dem Vortragsabend der Hospiz Main-Spitze e.V. werden die drei wesentlichen Vorsorgedokumente vorgestellt. Dabei wird Bezug darauf genommen, welche Elemente berücksichtigt werden sollen (entsprechend dem jüngsten Urteil des BGH vom Juni 2017), damit die Patientenautonomie auf jeden Fall gewahrt werden kann.
Der Informationsabend soll helfen Unsicherheiten, Ängste und Bedenken bei der Erstellung einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht abzubauen.
Hospiz Mainspitze e.V. bietet darüber hinaus kostenlose Beratungen durch fachkundige und entsprechend geschulte Mitarbeiter.
Eintritt frei, Spenden werden gerne angenommen, Anmeldung erforderlich.
»Was wäre unser Familienleben so schön, wenn es nur diese dummen Computerspiele nicht gäbe« klagt der Vater eines 12-jährigen.
Meine Julia will ständig mein Smartphone benutzen - dabei ist sie erst fünf«, sorgt sich die Mutter.
»Unsere 13-jährige Tochter chattet von morgens bis abends über Facebook und WhatsApp, sie interessiert sich für nichts anderes mehr, die schulischen Leistungen haben stark nachgelassen«.
Die Eltern sind ratlos. In der Tat sind Smartphone und Co. ein großes, wenn nicht DAS beherrschende Thema für die meisten heutigen Eltern.
Liebe Eltern, zum einen hören und lesen Sie vollmundige Forderungen wie: »Unsere Kinder sind doch digital natives und sollen möglichst früh an digitale Bildschirmmedien herangeführt werden. Sie sollen möglichst schnell eine fundierte Medienkompetenz erwerben, um im späteren Leben mithalten zu können.« Zum anderen gibt es zahlreiche kritische Stimmen: »Unsere Kinder sollen möglichst lange vor den »gefährlichen« Medien bewahrt werden. Sie sollen kreativ, sportlich und musisch gefördert werden statt stundenlang am Computer sitzen.«
Wer hat nun Recht? Wie können Sie sich als Eltern zurecht finden im Dschungel der Meinungsvielfalt? Schließlich wollen doch alle das Beste für Ihr Kind.
Der Vortrag möge Orientierung für den Umgang mit dieser schwierigen Thematik geben. Erfahrungen und Fragen der Teilnehmenden sind willkommen!
Die Referentin ist seit 40 Jahren in der Welt der Schule zuhause: Sie hat in drei Bundesländern wie auch im Ausland unterrichtet und war bis Sommer 2015 langjährige Leiterin eines Mainzer Gymnasiums. Überdies ist sie zertifizierter Mediencoach "Echt Dabei".
Nicht zuletzt trägt auch ihr persönlicher Erfahrungsschatz als Mutter und Großmutter dazu bei, ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die nächste Generation weiter zu geben.

freie Plätze Vortrag: Smartphones und Senioren

( ab Fr., 19.10., 9.30 Uhr )

In diesem Vortrag geht es um zwei wichtige Fragen: Brauchen Senioren überhaupt ein digitales Gerät und wenn Ja, welches Gerät und welcher Tarif sind die Richtigen? Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Gerätetypen und deren Funktionen. Zu der modernen Kommunikation gehören allerdings auch die entsprechenden Tarife für Daten- und Sprachübertragungen. Welcher Tarif passt zu Ihnen und wie erkennen Sie den richtigen Tarif? Auf diese und Ihre anderen Fragen geht unser Dozent in diesem Vortrag ein: mit Geduld und ohne Fachchinesisch. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich und es muss kein Gerät mitgebracht werden. Am Ende des Vortrags gibt es eine Liste mit den wichtigsten Stichpunkten.

Seite 1 von 1

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel. 0 61 34 - 72 93 00

Fax 0 61 34 - 6 25 24

E-Mail info@vhs-akk.de

Bankverbindung:

DE33 5519 0000 0435 1930 24;

MVBMDE55XXX

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel.: 0 61 34 72 93 00
Fax: 0 61 34 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag 16 bis 19 Uhr (Vom 25.06. bis 12.07.2018 9 bis 12 Uhr)

Dienstag 9 bis 12 Uhr

Mittwoch 9 bis 12 Uhr

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Freitag geschlossen.

In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Vom 16. Juli bis 3. August bleibt die Geschäftsstelle geschlossen

 

 

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

Download: Programmheft 02/2018

 

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen