Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Programm

Seite 1 von 8

Kurs abgeschlossen Blaues Haus in Bischofsheim

( ab Di., 11.9., Uhr )

Blaues Haus in Bischofsheim - ein Haus, das zum Wohnen absolut nicht geeignet ist.
Seit 40 Jahren wird von dem ehemaligen Lehrer für Kunst und Geschichte, Jürgen Seng, das Haus seiner Großeltern zu einem Gesamtkunstwerk umgebaut. Die Erfüllung eines Lebenstraumes.
Inspiriert von Dali, Gaudi oder Hundertwasser, hat er seinen ganz eigenen Stil erschaffen. Vergleichbar mit einer Tropfsteinhöhle offenbart sich dem Besucher eine ähnlich wunderbare Welt.
Bei einer Führung können die Teilnehmenden dieses einzigartige Kunstwerk hautnah erleben.
Festes Schuhwerk ist erforderlich.

Kurs abgeschlossen Römisches Theater und Zitadelle

( ab Di., 25.9., 14.45 Uhr )

Es ist das größte Bühnentheater nördlich der Alpen - das »Römische Theater« in Mainz. Der Zuschauerraum mit einer Breite von 116 m, bot Platz für ca. 10 000 Besucher.
Beim Bau der Zitadelle kam es zur völligen Einebnung des Geländes und die Überreste des Mauerwerks verschwanden und gerieten in Vergessenheit.
Seit einiger Zeit ist das Gelände der Ausgrabungen wieder zugänglich und die Teilnehmenden werden bei einer sachkundigen Führung erstaunliche Dinge erfahren.
Bei einem anschließenden Rundgang durch die Zitadelle werden die unterirdischen Wehrgänge erkundet.

Kurs abgeschlossen Ein Tag bei den Stadtwerken Mainz

( ab Do., 18.10., 8.50 Uhr )

Strom kommt aus der Steckdose, Wasser aus dem Wasserhahn, Gas und Wärme aus den Leitungen und Busse und Straßenbahnen kommen nach Fahrplan.
Die Teilnehmenden werden interessantes über die Versorgung mit Energie und Trinkwasser oder den Öffentlichen Nahverkehr hören. Bei dieser Tour mit dem Bus gibt es einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Mainzer Stadtwerke.
Im Preis enthalten sind Busfahrt und ein Mittagessen.
Seitlich der Alten Schmelze in der Hüttenstraße ist seit 56 Jahren die Aluminiumgießerei Tural angesiedelt. Sie wurde im Jahr 1949 von Friedrich Russ und Erich Töpfer in Biebrich gegründet. Seitdem werden am jetzigen Standort Schierstein in einem Schmelztiegel die Legierungen des Leichtmetalls auf rund 780 Grad Celsius erhitzt um sie dann in Formen gießen zu können.
In einer etwa zweistündigen Führung erfahren die Teilnehmenden interessante Details zum Produktionsablauf und warum ein Tropfen Wasser das ganze zum explodieren bringen könnte.
Im Preis enthalten sind die Führung und die Busfahrten.
Während es auf der einen Seite seit 2-3 Jahrzehnten den Trend gibt mit internationalen Spitzenrebsorten, wie z.B. Cabernet Sauvignon, Merlot, Riesling zu experimentieren und sie in bis dahin nicht typischen Regionen zu Premiumweinen auszubauen, finden auf der anderen Seite immer mehr Winzer zurück zu alten, regional heimischen (autochthonen) Rebsorten.
Das Seminar wirft einen Blick nach links und rechts vom dominierenden Mainstream-Geschmack. Es will diese Rebsorten anhand einiger typischer Weine aus Südwestfrankreich, Italien und Portugal vorstellen. Überraschen Sie doch ihre Freunde mal mit einem Grillo oder Godello!
Auch wenn der Titel möglicherweise anderes suggeriert, eignet sich dieses Seminar recht gut zum Einstieg. Unbeeinflusst von bisherigen Vorlieben kann der Blick auf den Wein an sich gerichtet werden.
Dazu gibt es Empfehlungen zur Wein/Speisen-Kombination, sowie Tipps rund um den Wein.
Eine Liste der ausgeschenkten Weine liegt bereit und Bezugsquellen werden beispielhaft genannt. In der Kursgebühr ist die Weinverkostung enthalten.
Wie kann man einem Menschen helfen, der sich auf seinem letzten Weg befindet?
Der Umgang mit Sterbenden in unsrer nächsten Umgebung macht uns als Mitmenschen oft hilflos und unsicher.
- Was geschieht beim Sterben?
- Wie können Angehörige und Freunde den Sterbenden unterstützen?
- Welche Themen und Entscheidungen sind im Voraus wichtig?
- Wie gehen wir mit unserer eigenen Trauer um?
Vermittelt werden Basiswissen, Hilfsmöglichkeiten und einfache Handgriffe.
75% der Menschen haben den Wunsch in ihrem Zuhause sterben zu können und brauchen deshalb Unterstützung. Wir möchten ermutigen, sich Sterbenden kompetent und mit mehr Sicherheit zuzuwenden. Dieser Kurs wird in Kooperation mit dem Hospizverein Auxilium, Wiesbaden, angeboten.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Der Darm - ein Organ mit Charme?

( ab Mi., 24.10., 19.00 Uhr )

Der wichtigste Teil unseres Verdauungstraktes wird meistens nur in Verbindung mit seiner Ausscheidungsfunktion gebracht - und damit maßlos unterschätzt.
Wer denkt schon bei Symptomen wie Rückenschmerzen, Allergien, Infektanfälligkeit oder gar Depressionen an einen Zusammenhang mit dem Darm?
Die Ursache von vielen Erkrankungen kann im Darm liegen! So kann einerseits die Zusammensetzung der Darmflora einen sehr großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen haben, andererseits kann sich z.B. eine Blockade der Wirbelsäure negativ auf den Darm und seine Funktionen auswirken.
Diese Zusammenhänge aus osteopathischer und naturheilkundlicher Sicht möchten Ihnen gerne die Referentinnen Andrea Bialucha (Osteopathin) und Wibke Klier (Heilpraktikerin) erläutern.
Jeder von uns kann unabhängig vom Alter schnell und unerwartet in eine Situation kommen, wo lebenseinschneidende Entscheidungen getroffen werden müssen, wir selbst aber nicht in der Lage dazu sind. Bei dem Vortragsabend der Hospiz Main-Spitze e.V. werden die drei wesentlichen Vorsorgedokumente vorgestellt. Dabei wird Bezug darauf genommen, welche Elemente berücksichtigt werden sollen (entsprechend dem jüngsten Urteil des BGH vom Juni 2017), damit die Patientenautonomie auf jeden Fall gewahrt werden kann.
Der Informationsabend soll helfen Unsicherheiten, Ängste und Bedenken bei der Erstellung einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht abzubauen.
Hospiz Mainspitze e.V. bietet darüber hinaus kostenlose Beratungen durch fachkundige und entsprechend geschulte Mitarbeiter.
Eintritt frei, Spenden werden gerne angenommen, Anmeldung erforderlich.

Kurs abgeschlossen Globus Nordenstadt - Hinter den Kulissen

( ab Mi., 21.11., 14.15 Uhr )

Ein Blick hinter die Kulissen des Globus Marktes in Nordenstadt.
Besichtigt werden die Produktionsstätten der Bäckerei und der Metzgerei. Weiter geht die Führung zu der Obst- und Gemüseabteilung sowie den Frischfisch- und Käsetheken. In allen Abteilungen werden Kostproben angeboten.
Die Anfahrt erfolgt mit dem eigenen PKW, gerne können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden. Treffpunkt für die Fahrgemeinschaften ist am Paulusplatz ( Kiosk), 14.15 Uhr - oder direkt am Eingang des Globus um 14.45 Uhr.

Seite 1 von 8

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel. 0 61 34 - 72 93 00

Fax 0 61 34 - 6 25 24

E-Mail info@vhs-akk.de

Bankverbindung:

DE33 5519 0000 0435 1930 24;

MVBMDE55XXX

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel.: 0 61 34 72 93 00
Fax: 0 61 34 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag 16 bis 19 Uhr 

Dienstag 9 bis 12 Uhr

Mittwoch 9 bis 12 Uhr

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Freitag geschlossen.

In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Vom 01. bis 12.10.2018 bleibt die Geschäftsstelle geschlossen

 

 

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

Download: Programmheft 02/2018

 

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen