Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Veranstaltungen >> Führungen/Besichtigungen

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Gedenkstätten-Rundgang" (Nr. 120113) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Studiobesichtigung SWR Mainz

( ab Mi., 11.3., 13.15 Uhr )

Einen Blick hinter die Kulissen von Radio und Fernsehen werfen. Dies ermöglicht der SWR am Standorte Mainz. Die Teilnehmenden können sehen wo und wie Programm gemacht wird, welcher technische Aufwand hinter Produktionen steckt und wie Redaktionen organisiert sind.

Kurs abgeschlossen Pfungstädter Brauerei

( ab Fr., 20.3., 13.00 Uhr )

Hessisches Brauhandwerk seit 1831
Pfungstädter ist die größte hessische Privatbrauerei und seit ihrer Gründung 1831 in Familienhand. Die Verbindung von Tradition und Innovation, sowie die Liebe zum Detail machen diese Brauerei so einzigartig und ihr Bier so beliebt.
Das Vertrauen in die Mitarbeitenden und das Engagement jedes Einzelnen macht Pfungstädter zu dem was es ist: ein erfolgreiches Brauunternehmen, mit über 100 Mitarbeitenden, einem Bierausstoß von rund 250.000 Hektolitern und einer großen Auswahl an Biersorten. In dieser Brauerei schlägt das Biermacher-Herz. Hier ist die ganze Kraft von Pfungstädter zu spüren.
Der Braumeister lässt sich gerne mal über die Schulter schauen. Die Teilnehmenden erleben die Brautradition und den Innovationsgeist der Pfungstädter Brauerei hautnah und lernen bei einem Rundgang das ein oder andere Wunder der Braukunst kennen.
Im Preis enthalten sind Bahnfahrt, Bierprobe und Vesperplatte.

Kurs abgeschlossen Braun & Company - Die Papierspezialisten

( ab Fr., 27.3., 13.30 Uhr )

Tissue-Servietten, Geschenkpapier, Tragetaschen und Kartonagen, das sind die Produkte der Firma Braun & Company.
Ganz im Trend, in aktuellen Farben, hochwertiger, umweltfreundlicher Qualität, für anspruchsvolle Kunden!
Die Marken: Avantgarde -Atelier- Salon Moderne und Zischka
Braun & Company steht für höchste Ansprüche, aktuelles Design, ausdrucksvolle Farbgestaltung. Alle Themen- und Verbraucherwünsche werden in den Kollektionen abgedeckt. Jeder findet das Design, das zu ihm passt und das er sucht. Die Produkte bringen Freude und frischen Wind in den Alltag.
Die Teilnehmenden erleben verschiedene Stationen der Herstellung.
Nach der Führung besteht die Möglichkeit im Werksverkauf die Produkte zu erwerben.
Im Preis enthalten sind die Fahrkosten und die Führung.

Kurs abgeschlossen Staatstheater Mainz und Kleines Haus

( ab Mi., 1.4., 13.50 Uhr )

Ob 17 Meter unter der Erde oder hoch oben in den Werkstätten. Das Staatstheater zeigt bei einer ca. 90 Min. Führung die »unbekannten Theaterwege« im Kleinen und Großen Haus. Ob Maske, Garderobe oder Bühnentechnik. Bei dieser Führung erfahren die Teilnehmenden mehr über die interessante Arbeit hinter den Kulissen des Theaters. Vielleicht bekommt man dann wieder mal Lust »ins Theater zu gehen«.

Kurs abgeschlossen Commerzbank-Arena

( ab Di., 14.4., 12.30 Uhr )

Direkt in der Haupttribüne des Stadions gelegen wird auf über 400 qm die Geschichte von Eintracht Frankfurt präsentiert. Von den Anfängen, über große Erfolge bis hin zu dramatischen Momenten des Abstiegs, es wird dem Besucher nichts vorenthalten.
Im Jahr 2007 wurde das Museum eröffnet. Längst vergessene Schätze aus dem Archiv des Vereins wurden zu Tage gefördert und für die Besucher zugänglich gemacht.
Auch für Nicht-Eintracht-Fans wird es bestimmt eine interessante Führung durch das Museum und das Stadion. Anmeldeschluss 01.04.2020 (wegen Ferien)
Im Preis enthalten sind Fahrkosten und Eintritt.

Kurs abgeschlossen Historische Stadtführung Mainz-Kastel

( ab Fr., 24.4., 16.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte und sehr wechselvolle Geschichte von Kastel wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung durch den alten Ortskern von Kastel fachkundig erläutert. Themen sind die Standorte und die Geschichte der ersten christlichen Kirchen, der Synagoge und des Judenbrunnens. Weitere Stationen der Zeitreise sind die Geschichte der Pestmauer, das Gutshaus des Deutschen Ritterordens und des Hl.Geist Spitals, St.-Peter- größter Grundherr in Kastel, das ehemahlige Armenviertel, das Pförtchen, Stadtgraben und Stadtmauer mit ihren Durchgängen. Völkerwanderung, Mittelalter sowie Besetzung Kastels im 30jährigen Krieg durch Truppen der spanischen Niederlanden, Schweden und Franzosen in Kastel. Die Führung endet am Geschichtsbrunnen.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.

Kurs abgeschlossen Besuch des Cyperus Freilandgeländes

( ab So., 3.5., 14.00 Uhr )

Der Cyperus 1901 e.V. ist ein gemeinnütziger Aquarien-, Terrarien- sowie Naturschutzverein in Kastel, mit einem ca 16200 qm großen Freilandgelände sowie einer Vielzahl an Teichen. CYPERUS - der Gattungsnahme einer Sumpfpflanze (Cyperus alternifolius) war Namensvetter für den Verein. Es kann das Schauhaus mit diversen Überraschungen aus dem Bereich der Terra- und Aquaristik besichtigt werden. In den Biotopen, Teichlandschaften, Gehölzsäume und Kleingehölze sind mehr als 300 Pflanzenarten bestimmt und erfasst sowie eine erstaunliche Vielfalt an Wildtieren. Viele beeindruckende Pflanzen haben so ihren Platz in den Park gefunden. Ebenfalls wird der Karlsgarten zu besichtigen sein, es gibt nur noch drei davon in Deutschland.
Karl Heinz Schneider von der Baumschule Schneider wird die Teilnehmenden über die Vielzahl der Wildkräuter aufklären und über deren Verwendung berichten.
Im Preis enthalten sind die Führung, Wildkräuterverkostung und ein Stück Kuchen mit Kaffee.

Kurs abgeschlossen Historische Museumsuferführung

( ab Sa., 9.5., 15.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte Geschichte am Kasteler Rheinufer wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung fachkundig erläutert.
Dem Namen der Uferstraße "Kasteler Museumsufer" soll diese Führung Rechenschaft tragen.
Themen der Führung sind das Flößerdenkmal und die sehr wechselhafte Geschichte der Kasteler Flößer. Bastion Schönborn, Geschützstand der Reduit. Warum heißt ein Teil des Rheinufers Ennoch? Schönbornische Schiffsbrücke. Warum wurde die Reduit gebaut? Taunuseisenbahn und der Kasteler Bahnhof. Römerbrücke, Messerschmitt-Gelände, Bau der heutigen Straßenbrücke, Petersau und Wäschebriggelsche.
All diese Themen beleuchtet diese Führung. Anschließend kann das Flößerzimmer in der Bastion besichtigt werden.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.

freie Plätze Gedenkstätten-Rundgang

( ab Fr., 26.6., 15.00 Uhr )

Der Wiesbadener Historiker Dr. Axel Ulrich zeigt den Teilnehmenden einige der bedeutsamsten Erinnerungsorte für die Opfer der NS-Verfolgung, an Plätzen, die eher selten bei Stadtrundgängen aufgesucht werden. Treffpunkt ist der Gedenkraum im Rathaus, der die Verfolgung der Wiesbadener Jüdinnen und Juden thematisiert. Hier wird auch die virtuelle Rekonstruktion der ehemaligen Synagoge am Michelsberg präsentiert. Wo einst das prächtige jüdische Gotteshaus im maurisch-byzantinischen Stil stand, erinnert heute die Gedenkstätte für die ermordeten Wiesbadener Jüdinnen und Juden an die Opfer des Holocaust. Auf dem Weg zu verschiedenen weiteren authentischen Gedächtnisorten werden viele Hinweise auch auf weniger bekannte Verfolgungsereignisse und ebenso auf die Wirkungsstätten von Widerständlern gegeben. Denn sowohl im kirchlichen als auch mehr noch im politischen Bereich gab es mehrere Hundert Menschen, die in Wiesbaden bereit waren, Risiken einzugehen, um Widerstand gegen die Nazis zu leisten oder um Notleidenden zu helfen. Nicht vergessen sind hier ebenso die Sinti und Roma, die im Holocaust ermordet wurden, Das Sinti-Mahnmal in der Bahnhofstraße liegt auf dem Weg zum Deportationsmahnmal an der einstigen Schlachthoframpe, das den Abschluss des Rundgangs bildet.
Dr. Axel Ulrich war viele Jahre im Stadtarchiv beschäftigt und dort für unsere Gedenkstätten- und Erinnerungskultur zuständig, Besonders intensiv hat er sich mit dem Thema Widerstand auseinandergesetzt.

Kurs abgeschlossen Natur- und Bach-Erkundung (6 bis 12 Jahre)

( ab Sa., 23.5., 9.00 Uhr )

In einem halbtägigen Ausflug geht es mit Mitgliedern des Angelsportvereins Frühauf Mainz-Kastel von der Krautgartenschule aus zu Fuß zum Quellbereich des Königsfloßbachs. Für diesen Bach, sowie weitere Bäche, hat der Verein die Patenschaft übernommen.
Dort dürfen dann die sechs- bis zwölfjährigen Besucher mit Sieben und Plastikwannen unter Anleitung auf Entdeckungstour gehen und können das Leben im Wasser wie z. B. Bachflohkrebse, Dreiecksstrudelwürmer, Köcherfliegenlarven oder mit etwas Glück sogar Wasserskorpione entdecken.
Bei dieser Bach-Exkursion erfahren die Teilnehmenden auch etwas zu den Themen Wasserqualität sowie Pflanzen- und Tierwelt rund um die heimischen Bäche.
Natürlich bleibt auch Zeit für ein gemeinsames Frühstück sowie Spiel und Spaß in der Natur.
Bitte Gummistiefel und etwas zum Frühstücken mitbringen. Eltern und Großeltern dürfen sich auch gerne anmelden und mitkommen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel. 0 61 34 - 72 93 00

Fax 0 61 34 - 6 25 24

E-Mail info@vhs-akk.de

Bankverbindung:

DE33 5519 0000 0435 1930 24;

MVBMDE55XXX

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel.: 0 61 34 72 93 00
Fax: 0 61 34 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de

 

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag 15 bis 18 Uhr 

Dienstag 9 bis 12 Uhr

Mittwoch 9 bis 12 Uhr

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Freitag geschlossen.

In den Ferien und an Rosenmontag (24.02.2020) findet kein Unterricht statt.

Osterferien:

6. bis 18. April 2020

Sommerferien:

6. Juli 2020 bis 14. August 2020

 

 

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

Download: Programmheft 01_2020

 

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen