Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Veranstaltungen >> Führungen/Besichtigungen

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 1

wenig Teilnehmer Historische Museumsuferführung

( ab Fr., 25.6., 16.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte Geschichte am Kasteler Rheinufer wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung fachkundig erläutert.
Dem Namen der Uferstraße "Kasteler Museumsufer" soll diese Führung Rechenschaft tragen.
Themen der Führung sind das Flößerdenkmal und die sehr wechselhafte Geschichte der Kasteler Flößer. Bastion Schönborn, Geschützstand der Reduit. Warum heißt ein Teil des Rheinufers Ennoch? Schönbornische Schiffsbrücke. Warum wurde die Reduit gebaut? Taunuseisenbahn und der Kasteler Bahnhof. Römerbrücke, Messerschmitt-Gelände, Bau der heutigen Straßenbrücke, Petersau und Wäschebriggelsche.
All diese Themen beleuchtet diese Führung. Anschließend kann das Flößerzimmer in der Bastion besichtigt werden.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.

wenig Teilnehmer Historische Stadtführung Mainz-Kastel

( ab Fr., 21.5., 16.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte und sehr wechselvolle Geschichte von Kastel wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung durch den alten Ortskern von Kastel fachkundig erläutert. Themen sind die Standorte und die Geschichte der ersten christlichen Kirchen, der Synagoge und des Judenbrunnens. Weitere Stationen der Zeitreise sind die Geschichte der Pestmauer, das Gutshaus des Deutschen Ritterordens und des Hl.Geist Spitals, St.-Peter- größter Grundherr in Kastel, das ehemahlige Armenviertel, das Pförtchen, Stadtgraben und Stadtmauer mit ihren Durchgängen. Völkerwanderung, Mittelalter sowie Besetzung Kastels im 30jährigen Krieg durch Truppen der spanischen Niederlanden, Schweden und Franzosen in Kastel. Die Führung endet am Geschichtsbrunnen.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.

wenig Teilnehmer Kasteler Flure, Quellen und Geschichte

( ab Sa., 29.5., 11.00 Uhr )

Bei einer Wanderung wollen Toni Kaiser und Klaus Lehne den Teilnehmenden die Natur (Quellen, Bäche und Felder) sowie die historischen Gegebenheiten unserer Heimat vermitteln.
Unweit vom Treffpunkt zeigten Erdverfärbungen, dass hier vor ca. 2000 Jahren ein kleines römisches militärisches Übungslager stand.
Vorbei an der römischen Antike geht es durch verschiedene Flurstücke, am ehemaligen Kasteler Wasserwerk vorbei zum Ochsenbrunnen.
Während der Wanderung erfahren Sie viel Wissenwertes über die Tiere, die hier leben, über Bäche mit ihren Lebewesen und über Umweltschäden, die auch hier zu verzeichnen sind.
Die Bestellung der Felder, durch Kasteler Landwirte, ist ebenfalls Thema der Wanderung.
Am Ochsenbrunnen, mit dem ehemaligen größten und besten Weinanbaugebiet von Kastel dem »Spitelstück», wird dann eine Rast eingelegt (Rucksackverpflegung).
Wie kam der Ochsenbrunnen zu seinem Namen, was hat Adolphus Busch mit dem Ochsenbrunnen zu tun und wer war er ?
Nach der Rast wird zur Königsfloßquelle gewandert, die sich unweit vom Ochsenbrunnen befindet.
Was sagt die Sage über die Enstehung der Quelle ?
Vorbei am Rabenberg, an den Fuchslöchern, Steinkraut, Kalteisen und am Igelstein geht es zum Rübenkappelchen an der Steinern Straße.
Nach ca. drei Stunden ist der Endpunkt dieser natur- und geschichtsverbundenen Wanderung erreicht.
Gutes Schuhwerk ist nötig.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr !

wenig Teilnehmer Besuch des Cyperus Freilandgeländes

( ab So., 25.4., 14.00 Uhr )

Der Cyperus 1901 e.V. ist ein gemeinnütziger Aquarien-, Terrarien- sowie Naturschutzverein in Kastel, mit einem ca 16200 qm großen Freilandgelände sowie einer Vielzahl an Teichen. CYPERUS - der Gattungsnahme einer Sumpfpflanze (Cyperus alternifolius) war Namensvetter für den Verein. Es kann das Schauhaus mit diversen Überraschungen aus dem Bereich der Terra- und Aquaristik besichtigt werden. In den Biotopen, Teichlandschaften, Gehölzsäume und Kleingehölze sind mehr als 300 Pflanzenarten bestimmt und erfasst sowie eine erstaunliche Vielfalt an Wildtieren. Viele beeindruckende Pflanzen haben so ihren Platz in den Park gefunden. Ebenfalls wird der Karlsgarten zu besichtigen sein, es gibt nur noch drei davon in Deutschland.
Karl Heinz Schneider von der Baumschule Schneider wird die Teilnehmenden über die Vielzahl der Wildkräuter aufklären und über deren Verwendung berichten.
Im Preis enthalten sind die Führung,und ein Stück Kuchen mit Kaffee.
Die »Natur-Tour« beginnend am Cyperus über die Felder zum Wäschbachtal wird angereichert mit Erklärungen zu Land und Landwirtschaft sowie Naturschutz von dem Entmologen, Dr. Ralf Schaab.
Landwirtschaft bedeutet mehr als nur Erzeugung von Lebensmitteln, durch die Landwirtschaft wird Vielfalt erhalten.
Zum Abschluß der Tour treffen sich die Teilnehmenden auf der Terrasse des Cyperus-Vereins zu Kaffee und Kuchen.
Im Preis enthalten sind die geführte Planwagenfahrt sowie ein Stück Kuchen mit Kaffee.

wenig Teilnehmer Vogelstimmenwanderung

( ab So., 18.4., 5.30 Uhr )

Mit Vogelgezwitscher in den Tag starten und dabei erfahren wer wie zwitschert oder aussieht.
Das verbirgt sich hinter dieser Vogelstimmenwanderung, die in Zusammenarbeit mit der HGON »Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschurtz« durchgeführt wird. Der Referent Stefan Büschel wird erläutern welche Vogelarten sich in unsrem Umfeld angesiedelt haben und sich hier heimisch fühlen.
Die Veranstaltung schließt mit einem gemeinsamen Frühstück ab.

Im Preis enthalten sind die Führung sowie ein gemeinsames Frühstück.

wenig Teilnehmer Ein Herz für Pflanzen - ein Herz für Tiere

( ab Sa., 6.3., 14.30 Uhr )

An Beispielen im Gelände des Cyperus wird gezeigt, welche Möglichkeiten zur Unterstützung der Biodiversität durch Anpflanzungen und Gestaltung bzw. Pflege möglich sind.
- Pflege von sonnigen Trocken- und schattigen Waldwiesen
- Natursteinhaufen, Trockenmauer, Benjes-Zaun, Kompost, Holzstapel, offene Erdflächen und Erdabbrüche
- Schaffung von gestuften Randbereichens (ausdauernde Stauden, Büsche, Bäume)
- Teiche und kleine Feuchtbiotope
- Integration von Naturpflanzen (Wildobst, Beerenobst, Obstbäume, Kräuter)
- Insekten, Reptilien, Kleinsäuger (Unterstützung durch Nistangebote, Überwinterungshilfen, Geschütze, Verstecke, Blüh- und Futterpflanzen).
Das alles wird den Teilnehmenden von dem Refrenten Bernd Münzer näher gebracht. Herr Münzer hat langjährige Erfahrungen in BUND, im Pomologenverein, und durch eigene Streuobstwiesen und Bio-Anbau gesammelt. Anschließend gibt es ein Stück Kuchen und Kaffee.

wenig Teilnehmer Naturerkundung (6 bis 12 Jahre)

( ab Sa., 5.6., 9.00 Uhr )

In einem halbtägigen Ausflug geht es mit Mitgliedern des Angelsportvereins Frühauf Mainz-Kastel von der Krautgartenschule aus zu Fuß durch die Kasteler Gemarkung. Es wird am Ochsenbrunnenbach erläutern welche Tiere dort leben und wie man sich richtig in der Natur verhält um Tiere und Pflanzen zu schützen. Mit etwas Glück zeigen sich einige Wasserbewohner, z. B. Bachflohkrebse, Dreiecksstrudelwürmer, Köcherfliegenlarven oder sogar Wasserskorpione entdecken.Bei dieser Exkursion erfahren die Teilnehmenden auch etwas zu den Themen Wasserqualität sowie Pflanzen- und Tierwelt rund um die heimischen Bäche, Wiesen und Felder.
Natürlich bleibt auch Zeit für ein gemeinsames Frühstück sowie Spiel und Spaß in der Natur.
Bitte Gummistiefel und etwas zum Frühstücken mitbringen. Eltern und Großeltern dürfen sich auch gerne anmelden und mitkommen.

Seite 1 von 1

wenig Teilnehmerwenig Teilnehmer
Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel. 0 61 34 - 72 93 00

Fax 0 61 34 - 6 25 24

E-Mail info@vhs-akk.de

Bankverbindung:

DE33 5519 0000 0435 1930 24;

MVBMDE55XXX

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel.: 0 61 34 72 93 00
Fax: 0 61 34 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de

 

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Aufgrund der Pandemie-Situation bleibt die Geschäftsstelle bis zum 29.01.2021 für den persönlichen Kontakt geschlossen. Telefonisch und per E-Mail erreichen Sie uns.

Montag 15 bis 18 Uhr 

Dienstag 9 bis 12 Uhr

Mittwoch 9 bis 12 Uhr

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Freitag geschlossen.

In den Ferien  findet kein Unterricht statt.

Osterferien:

6. bis 16. April 2021

Sommerferien:

19. Juli 2021 bis 27. August 2021

 

 

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

 Ein gedrucktes Programmheft gibt es von diesem Semester nicht.

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen