Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 6 von 7

wenig Teilnehmer Historische Stadtführung Mainz-Kastel

( ab Fr., 21.5., 16.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte und sehr wechselvolle Geschichte von Kastel wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung durch den alten Ortskern von Kastel fachkundig erläutert. Themen sind die Standorte und die Geschichte der ersten christlichen Kirchen, der Synagoge und des Judenbrunnens. Weitere Stationen der Zeitreise sind die Geschichte der Pestmauer, das Gutshaus des Deutschen Ritterordens und des Hl.Geist Spitals, St.-Peter- größter Grundherr in Kastel, das ehemahlige Armenviertel, das Pförtchen, Stadtgraben und Stadtmauer mit ihren Durchgängen. Völkerwanderung, Mittelalter sowie Besetzung Kastels im 30jährigen Krieg durch Truppen der spanischen Niederlanden, Schweden und Franzosen in Kastel. Die Führung endet am Geschichtsbrunnen.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.
Genau 1250 Jahre nach der Klostergründung wurden 2014 umfangreiche Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im gesamten Weltkulturerbe Areal Kloster Lorsch weitgehend abgeschlossen. Damit wurden die Anschaulichkeit und Erlebbarkeit der gesamten Anlage entscheidend gesteigert. Im Mittelpunkt steht der erhabene Klosterhügel mit Königshalle, Kirchenfragment, Klostermauer und einem neu angelegten Kräutergarten. Eine kontemplative, minimalistische Landschaftsarchitektur vermittelt eindrucksvoll das baugeschichtliche Ausmaß der Anlage. Hinzu kommt ein »Wissensspeicher“ in der ehemaligen Zehntscheune, der bedeutende Funde über ein „Archäologisches Schaudepot“ seit Herbst 2014 auf besondere Weise zugänglich machen wird. Im gegenüber gelegenen Museumszentrum wird die geistesgeschichtliche Bedeutung des Ortes begreifbar. In dem neu errichteten vier Hektar großen Experimentalarchäologischen Freilichtlabor Lauresham wird das Leben der Menschen zur Zeit Karls des Großen thematisiert. Dabei wird sowohl auf die Lebenswirklichkeit der einfachen Leute, als auch auf den Alltag der Gutsfamilien eingegangen und das Thema der Grundherrschaft im frühen Mittelalter beleuchtet.
Im Preis enthalten sind die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn, Führung Kloster Lorsch und Führung Freilichtlabor, Eintritte und Trinkgelder.

wenig Teilnehmer Frankfurt die neue Altstadt

( ab Do., 27.5., 12.00 Uhr )

Bei dieser Studienfahrt erleben die Teilnehmenden die lange und bewegte Geschichte die Frankfurt über die Jahrtausende prägte. Bereits die Kelten besiedelten den Domhügel lange bevor die Römer kamen. Unter den Karolingern entstand im Herzen der heutigen Altstadt eine erste Kaiserpfalz mit Pfalzkapelle. Jede nachfolgende Epoche hinterließ eigene Spuren. Nach der Zerstörung der Altstadt im Zweiten Weltkrieg folgte der Wiederaufbau. Im stetigen Wandel prägt der jeweilige Zeitgeschmack der Nachkriegszeit das Bild der Altstadt bis heute.
Mit der Neubebauung der Altstadt wird die Geschichte des Dom Römer Areals in seinen vorwiegend mittelalterlichen Strukturen und seinem Krönungsweg wieder erlebbar gemacht. Eine Tour durch die neue Altstadt erläutert das Konzept der Rekonstruktion und Geschichte einiger Bauten anhand exemplarischer Häuser.
Im Preis enthalten sind Bahnfahrt, Führung und Trinkgelder.

wenig Teilnehmer Kasteler Flure, Quellen und Geschichte

( ab Sa., 29.5., 11.00 Uhr )

Bei einer Wanderung wollen Toni Kaiser und Klaus Lehne den Teilnehmenden die Natur (Quellen, Bäche und Felder) sowie die historischen Gegebenheiten unserer Heimat vermitteln.
Unweit vom Treffpunkt zeigten Erdverfärbungen, dass hier vor ca. 2000 Jahren ein kleines römisches militärisches Übungslager stand.
Vorbei an der römischen Antike geht es durch verschiedene Flurstücke, am ehemaligen Kasteler Wasserwerk vorbei zum Ochsenbrunnen.
Während der Wanderung erfahren Sie viel Wissenwertes über die Tiere, die hier leben, über Bäche mit ihren Lebewesen und über Umweltschäden, die auch hier zu verzeichnen sind.
Die Bestellung der Felder, durch Kasteler Landwirte, ist ebenfalls Thema der Wanderung.
Am Ochsenbrunnen, mit dem ehemaligen größten und besten Weinanbaugebiet von Kastel dem »Spitelstück», wird dann eine Rast eingelegt (Rucksackverpflegung).
Wie kam der Ochsenbrunnen zu seinem Namen, was hat Adolphus Busch mit dem Ochsenbrunnen zu tun und wer war er ?
Nach der Rast wird zur Königsfloßquelle gewandert, die sich unweit vom Ochsenbrunnen befindet.
Was sagt die Sage über die Enstehung der Quelle ?
Vorbei am Rabenberg, an den Fuchslöchern, Steinkraut, Kalteisen und am Igelstein geht es zum Rübenkappelchen an der Steinern Straße.
Nach ca. drei Stunden ist der Endpunkt dieser natur- und geschichtsverbundenen Wanderung erreicht.
Gutes Schuhwerk ist nötig.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr !

Keine Anmeldung möglich EDV-Café

( ab Sa., 5.6., 10.00 Uhr )

Kennen Sie das? Ihr Smartphone, Tablet oder Laptop streikt. Sie suchen Hilfe in Hard- und Softwarefragen? Sie brauchen eine unkomplizierte Orientierungshilfe, eine fachliche Hilfestellung, ohne gleich viel Geld ausgeben zu wollen? Vielleicht interessieren Sie sich auch für Skype, finden Ihre Bilder nicht mehr, scheitern bei der Installation von Programmen oder möchten E-Mails empfangen und schreiben. Diese und andre Anwenderfragen beantwortet Ihnen das Team des neuen Computer Cafés. Voraussetzung ist der Spaß daran, etwas Neues zu lernen und mit andren gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Wir freuen uns auf Ihre Fragen. Gerne können Sie Ihre eigenen Geräte mitbringen. Weitere Geräte und WLAN stehen zur Verfügung. Das Computer Café ist offen für jeden Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind erbeten. Ggfs. fallen Kosten für notwendiges Material an. Geschäftliche Interessen und Reparaturwünsche (s. Repair Café) können nicht berücksichtigt werden. Wir verweisen in diesem Fall gerne auch auf weiterführende Fachhändler. Unser Team ist kunterbunt. Wer dabei mitmachen möchte, anderen den Computer näher zu bringen, kann uns gerne ansprechen.
Termine: 05.09.2020, 07.11.2020, 05.12.2020

wenig Teilnehmer Naturerkundung (6 bis 12 Jahre)

( ab Sa., 5.6., 9.00 Uhr )

In einem halbtägigen Ausflug geht es mit Mitgliedern des Angelsportvereins Frühauf Mainz-Kastel von der Krautgartenschule aus zu Fuß durch die Kasteler Gemarkung. Es wird am Ochsenbrunnenbach erläutern welche Tiere dort leben und wie man sich richtig in der Natur verhält um Tiere und Pflanzen zu schützen. Mit etwas Glück zeigen sich einige Wasserbewohner, z. B. Bachflohkrebse, Dreiecksstrudelwürmer, Köcherfliegenlarven oder sogar Wasserskorpione entdecken.Bei dieser Exkursion erfahren die Teilnehmenden auch etwas zu den Themen Wasserqualität sowie Pflanzen- und Tierwelt rund um die heimischen Bäche, Wiesen und Felder.
Natürlich bleibt auch Zeit für ein gemeinsames Frühstück sowie Spiel und Spaß in der Natur.
Bitte Gummistiefel und etwas zum Frühstücken mitbringen. Eltern und Großeltern dürfen sich auch gerne anmelden und mitkommen.
Die Kabinenbahn bringt die Teilnehmenden von Rüdesheim zum Niederwalddenkmal. Vonn dort spazieren wir auf dem Höhenzug des Rheintals zum Jagdschloss Assmannshausen. Von der Bergstation der Niederwaldseilbahn geht es im Sessellift hinab nach Assmannshausen, wo ein Schiff zur Erkundung der Burg Rheinstein bestiegen wird. Nach der individuellen Besichtigung des Schlossgartens, der Kapelle und der vollständig ausgestatteten Innenräume aus dem 19. Jahrhundert geht es mit dem Schiff am Nachmittag durch das Binger Loch, vorbei am Mäuseturm, zurück nach Rüdesheim.
Im Preis enthalten sind Bahnfahrt ab/bis Mainz-Kastel, Seilbahn- und Sesselliftfahrten, Schifffahrten, Eintritt Burg Rheinstein..
Für Kinder von 5 bis 13 Jahren beträgt die Gebühr 28 €

Keine Anmeldung möglich Repair Café

( ab Sa., 12.6., 10.00 Uhr )

Seit März 2015 veranstalten der Tauschring AKK und die VHS-AKK gemeinsam das Repair Café in Mainz-Kastel. Immer am zweiten Samstag eines Monats heißt es: »gemeinsam reparieren statt wegwerfen«! Unter fachkundiger Hilfe werden Toaster, die Kaffeemaschine, das Radio oder sogar der Rasenmäher wieder gangbar gemacht. Auch technisch Unbegabten wird geholfen. Alle Arbeiten erfolgen ehrenamtlich und sind kostenlos. Spenden sind natürlich immer willkommen. Ggfs. fallen Kosten für notwendiges Material und Ersatzteile an. Gewerbliche Interessen können nicht berücksichtigt werden. Wir verweisen in diesem Fall gerne auf weiterführende Fachwerkstätten. Das Repair Cafe ist offen für jeden Interessierten. Wer nichts zu reparieren hat, nimmt sich eine Tasse Kaffe/Tee oder hilft jemand anderem bei der Reparatur. Schauen Sie einfach mal rein. Sie wollen mitmachen? Sprechen Sie uns an. Anmeldung nicht erforderlich.
Termine: 11.07.2020, 08.08.2020, 12.09.2020, 10.10.2020, 14.11.2020, 12.12.2020

wenig Teilnehmer Historische Museumsuferführung

( ab Fr., 25.6., 16.00 Uhr )

Die über 2000 Jahre alte Geschichte am Kasteler Rheinufer wird bei dieser eineinhalbstündigen Führung fachkundig erläutert.
Dem Namen der Uferstraße "Kasteler Museumsufer" soll diese Führung Rechenschaft tragen.
Themen der Führung sind das Flößerdenkmal und die sehr wechselhafte Geschichte der Kasteler Flößer. Bastion Schönborn, Geschützstand der Reduit. Warum heißt ein Teil des Rheinufers Ennoch? Schönbornische Schiffsbrücke. Warum wurde die Reduit gebaut? Taunuseisenbahn und der Kasteler Bahnhof. Römerbrücke, Messerschmitt-Gelände, Bau der heutigen Straßenbrücke, Petersau und Wäschebriggelsche.
All diese Themen beleuchtet diese Führung. Anschließend kann das Flößerzimmer in der Bastion besichtigt werden.
Die Führung ist kostenlos, Anmeldungen erforderlich.

wenig Teilnehmer Peitschenworkshop

( ab Sa., 26.6., 10.00 Uhr )

In diesem Einführungsworkshop werden sowohl theoretische Grundlagen über die Peitschen- (Crack)-herstellung vermittelt als auch die sichere Handhabung von Singletails. Als klassische Grundschläge werden geübt Forward-Crack, evtl. Overhead-Crack oder Coachman-Crack, Slow bzw. Fast-figure-eight.
Sicherheitshinweis zum Workshop. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr!
Es ist empfehlenswert langärmelige und langbeinige Kleidung zu tragen.
Die Volkshochschule haftet nicht bei Verletzungen. Ein Hut mit Krempe (z.B. Cowboyhut), Handschuhe und eine Schutzbrille können Verletzungen verhindern.

Seite 6 von 7

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel. 0 61 34 - 72 93 00

Fax 0 61 34 - 6 25 24

E-Mail info@vhs-akk.de

Bankverbindung:

DE33 5519 0000 0435 1930 24;

MVBMDE55XXX

Kontakt

VHS-AKK

Zehnthofstr. 41

55252 Mainz-Kastel

Tel.: 0 61 34 72 93 00
Fax: 0 61 34 6 25 24
E-Mail: info@vhs-akk.de

 

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Aufgrund der Pandemie-Situation bleibt die Geschäftsstelle bis zum 29.01.2021 für den persönlichen Kontakt geschlossen. Telefonisch und per E-Mail erreichen Sie uns.

Montag 15 bis 18 Uhr 

Dienstag 9 bis 12 Uhr

Mittwoch 9 bis 12 Uhr

Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Freitag geschlossen.

In den Ferien  findet kein Unterricht statt.

Osterferien:

6. bis 16. April 2021

Sommerferien:

19. Juli 2021 bis 27. August 2021

 

 

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

 Ein gedrucktes Programmheft gibt es von diesem Semester nicht.

 

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen